Aktuell

 

Das Ensemble Otium präsentiert im Oktober in seinem zweiten Projekt Streichtrios von Jadin und Mozart. In einem Brief vom 8.November 1777 schreibt Mozart aus Mannheim an seinen Vater: ,Ich kann nicht poetisch schreiben; ich bin kein Dichter. Ich kann die Redensarten nicht so günstig mitteilen, daß sie Schatten und Licht geben; ich bin kein Maler, ich kann sogar durchs Deuten und durch Pantomime meine Stimmungen und Gedanken nicht ausdrücken; ich bin kein Tänzer; ich kann es aber durch Töne ich bin ein Musiker.‘ Wie sehr können wir in unseren Konzerten Musik sprechen, malen, tanzen, dichten? Dieses Unmittelbare und zutiefst Menschliche hoffen wir wiederzugeben. Mit Mozarts Worten: ,Darum lasst uns Menschen sein.’

 

0001Die Kapellenkonzerte sind da. Für die 11.Ausgabe des Kammermusikfestivals präsentieren wir Ihnen folgendes Programm (weitere Infos auf www.kulturkapelle.ch):

18. August 2017, 19.00, Kulturkapelle
Eröffnungskonzert – The Singing Cellist
Simon Wallfisch, Gesang & Violoncello
Eduard Rushton, Klavier
Werke von Richard Strauss für Gesang, Violoncello und Klavier
Im Anschluss an das Konzert: Vernissage von Fred Walter Uhlig 

 

20. August 2017, 17.00, Kulturkapelle
Barockmusik – Ensemble Libro I
Sabine Stoffer, Barockvioline
Alex McCartney, Theorbe
Werke von Johann Sebastian Bach / Sylvius Leopold Weiss

 

25. August 2017, 19.00, Kulturkapelle
Klaviermusik – Arte Animi Klavierduo
Yuka Munehisa, Klavier
Samuel Fried, Klavier
Werke von Sergej Rachmaninow / Samuel Barber / Camille Saint-Saëns / Alexander Rosenblatt

 

27. August 2017, 17.00, Kirche Biglen
Bläsermusik – BlattWerk Reed Quintet
Martin Bliggenstorfer, Oboe
Jonas Tschanz, Saxophon
Nils Kohler, Klarinette
Richard Haynes, Bassklarinette
Elise Jacoberger, Fagott
Werke von Robert Schumann / Jean Philippe Rameau / Maurice Ravel / Jannik Giger

 

01. September 2017, 19.00, Kulturkapelle
Volksmusik – Trio Ambäck
Andreas Gabriel, Geige 
Markus Flückiger, Schwyzerörgeli 
Pirmin Huber, Bass
Programm nach Ansage

 

03. September 2017, 17.00, Kulturkapelle
Klassik – Orion String Trio
Soyoung Yoon, Violine
Veit Hertenstein, Viola
Ben-Gregor Smith, Violoncello
Werke von Franz Schubert / Ludwig van Beethoven / Ernst von Dohnányi 

 

 

Am 05.05.2017 ist ‚Schabernack‘ soweit – bis dahin kann hier schon mal der Teaser der neuen CD mit Les Passions de l’Ame angeschaut werden:

Ich freue mich ausserordentlich, seit Januar 2017 eine Barockvioline des französischen Geigenbauers Patrick Robin zu spielen: http://www.patrick-robin.com

 

0002Der lateinische Begriff Otium im Sinne schöpferischer Musse, ein kreativer Raum, eine Zeit der Windstille, dem ruhigen Studium gewidmet – ein Gedanke, der uns inspirierte und dem Ensemble Otium den Namen gegeben hat. Wir freuen uns auf unsere zwei Auftritte im September und hoffen Sie in Bern oder Luzern an einem unserer Konzerte begrüssen zu dürfen!

 

0001

Die Kapellenkonzerte feiern ihr 10 jähriges Bestehen! Wir feiern unser Jubiläum mit folgendem Programm:

Freitag, 19.August 2016, 19h, Kirche Biglen: Eröffnungskonzert Quartett und Klarinette. Gémeaux Quartett & Nils Kohler (Klarinette). Werke von Ravel/Weber/Schumann

Sonntag, 21.August 2016, 17h, Kulturkapelle: Schumann – Liederabend und Vernissage. Dominik Wörner (Bassbariton) & Simon Bucher (Klavier). Werke von Schumann. Grafiken von Bruno Wurster.

Freitag, 26.August 2016, 19h, Kulturkapelle: Barockkonzert. Sabine Stoffer & Katharina Heutjer (Barockvioline) & Daniel Rosin (Barockcello) & Sebastian Wienand (Cembalo). Werke von Muffat/Corelli/Leclair

Sonntag, 28.August 2016, 17h, Kulturkapelle: Violoncello solo. Chiara Enderle (Violoncello). Werke von Bach/Cassado/Penderecki

Donnerstag, 01.September 2016, 19h, Kulturkapelle: Jazzkonzert.

Christoph Siegenthaler Trio

Samstag, 03.September 2016, 19h, Kulturkapelle: Klavierabend. Reto Staub (Klavier) & Christian Marti (Einführung, Vogelwarte Sempach) Messiaen, Auszüge aus Catalogue d’oiseaux

 

Die neue CD ‚Les Voyages de l’Amour‘ des Ensemble Meridiana bei Chandos ist erschienen:

MeridianaIn unserem Programm Les Voyages de l’Amour zeichnen wir die Reise der Liebe durch das barocke Frankreich nach. Die drei Komponisten, welche wir auf dieser CD vorstellen, waren in unterschiedlichen Milieus der französischen Barockmusikszene aktiv. Sie führen uns zu den Schauplätzen der Handlung: Joseph Bodin de Boismortier bringt uns mit seiner Kammermusik in die städtischen Salons, wie auch mit dem Ballet de Village hinaus aufs Land. Als Compositeur de la Chambre du roi  lädt uns Jean-Féry Rebel an den königlichen Hof ein. Michel Corrette wiederum lässt unsere Geschichte mit den irdischen Liebesfreuden Le Plaisir des Dames und einem Hochzeitsfest auf dem Lande enden!

Poker Club

The Poker Club Band ist ein Projekt der Harfenistin Masako Art zusammen mit dem gälischen Volksmusiksänger James Graham, der Geigerin Sabine Stoffer, dem Cellisten Pierre-Augustin Lay und dem Lautenspieler Edin Karamazov. Erste Demoaufnahmen mit  Schottischen Voksliedbearbeitungen von Haydn sind nun unter Media zu finden.

Die CD ‚Vivaldi: L’Estro Armonico‘ von Rachel Polger und Brecon Baroque hat den BBC Music Magazine Award im Bereich Concerto Award gewonnen. ‚Bojan Čičić, Johannes Pramsohler and Sabine Stoffer join Podger in cohesive repartee in the four-violin concertos, articulating clearly, ornamenting neatly and incorporating subtleties of dynamic and expression.‘ (The Strad, 28.Mai 2015)

2016 wird für das Ensemble Meridiana ein beschäftigtes Jahr. Nebst vielen Konzerten wird es auch wieder an der Dartington Summer School anzutreffen sein. Wir freuen uns, in der Week 2 vom 6.-13. August sowohl für ein Konzert wie auch für Kammermusik – unterricht an den wunderschönen Ort zurückzugehen.

Meridiana

Details unter www.ensemblemeridiana.com und www.dartington.org

 

    Masterclass in Sastamala/Finnland

Vom 19.-24.07.2015 gibt Sabine Stoffer eine Masterclass in Sastamala/Finnland. Nähere Infos zur Anmeldung finden Sie hier. Alle Spielniveaus willkommen.

 

Die CD ‚Vivaldi: L’Estro Armonico‘ von Rachel Polger und Brecon Baroque ist ‚Recording of the month‚ sowohl im BBC Music Magazine als auch im Gramophone Magazine und hat einen Diapason d’Or erhalten. Sabine Stoffer ist zusammen mit Rachel Podger, Bojan Čičić und Johannes Pramsohler in den Konzerten für vier Violinen Vivaldis als Solistin zu hören. Die CD ist bei Channel Classics erschienen. Ein Teaser ist hier zu sehen:

 

Anlässlich eines Konzertes im Salvatorsaal in Wien wurde am 06.10.2014 folgendes Video mit Magdalena Hasibeder und Sabine Stoffer aufgenommen. Danke an Martin und Markus!

 

Seit ein paar Tagen findet man das Ensemble Libro I online: www.libroprimo.com

 

Die Debut CD ‚Spicy‘ von Les Passions de l’Ame, auf welcher Sabine Stoffer mit Meret Lüthi in zwei Partiten aus Bibers Sammlung Harmonia Artificiosa-Ariosa zu hören ist, ist mit dem französischen Kritikerpreis Diapason d’Or ausgezeichnet worden. Ausserdem wurde der Tonträger vom Bayerischen Rundfunk als ‚Debut des Jahres‘ ausgezeichnet. Die CD ist bei Sony Switzerland erschienen.

Die CD ‚J.S.Bach: Double & Triple Concertos‘ mit Rachel Podger und Brecon Baroque ist bei Channel Classics erschienen. Ein Video zu der Aufnahme findet sich hier.